Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 23°

Soziales

Mehr Personal gegen Kindergeld-Betrug

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Nürnberg (dpa) - Die Familienkassen wollen vom nächsten Jahr an deutschlandweit stärker gegen Betrug beim Kindergeld vorgehen. Geplant sei, an allen 14 regionalen Standorten zwei Vollzeitkräfte dafür einzusetzen, so eine Sprecherin der Bundesagentur für Arbeit zur dpa. Die Stichproben sollten sich nicht auf eine bestimmte Gruppe beziehen. Es werde demnach auch keine Vorauswahl nach Nationalität geben, betonte die Sprecherin. Der "Spiegel" hatte zuerst darüber berichtet. Vorbild für die Kontrollen ist den Angaben zufolge ein Prüfverfahren, das bereits in Nordrhein-Westfalen praktiziert wurde.