bedeckt München 15°

Leute

Schweighöfer und seine Ruby - Liebe in Zeiten von Instagram

Leute

Matthias Schweighöfer gibt Ruby O. Fee einen Kuss. Foto: Jens Kalaene

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa) - Endlich. Jetzt ist es offiziell. Wer sich mit Instagram auskennt, weiß es schon längst: Matthias Schweighöfer (37) hat eine neue Freundin, die Schauspielerin Ruby O. Fee (23) - wahrscheinlich einer der Namen, der gerade am meisten gegoogelt wird.

Bei der Berlinale waren beide schon aufgetaucht. Aber sie vermieden es, zusammen auf einem Foto zu landen. Bei Schweighöfers eigener Party am Montagabend war es dann soweit: Die beiden kuschelten und küssten sich vor den Fotografen. Auch der langjährige PR-Mann wurde abgeküsst. "Jetzt ist es endlich raus!", gab Schweighöfer in der "Bild"-Zeitung zu Protokoll. Ruby sei einfach "ein Schatz".

Schweighöfer und seine Neue sind dieses Jahr das Tuschelthema des Festivals. Hollywood macht sich etwas rar in Berlin. Da ist das Interesse an den deutschen Promis umso größer. Früher war beim Berlinale-Klatsch mehr Lametta: George Clooney soll eine Klofrau geküsst haben, Dustin Hoffman tanzte wild in einem Club. Auch Madonna und die Rolling Stones waren mal da. Dieses Jahr wurde bei der Eröffnungsgala ein verliebter deutscher Außenminister gesichtet. Aber das ist nicht wirklich neu.

Bei Instagram passiert manchmal mehr als auf dem roten Teppich. Die Plattform ist bei Promis beliebt als Mittel, selbst die Kommunikation zu steuern. Bei Heidi Klum und Tom Kaulitz kann man sich im Internet etwas überinformiert fühlen. Dort werden Bilder mit Verlobungsring oder als Pärchen unter der Bettdecke serviert.

Bei Schweighöfer sind die Bilder bei Instagram recht dezent: Auf dem Rücksitz eines Autos hält er zärtlich seine Freundin im Arm, sie sieht man nur von hinten. Auch Ruby O. Fee teilt das Foto. So geht Zweisamkeit bei Instagram.

Schweighöfer ("Keinohrhasen", "100 Dinge") ist Schauspieler, Regisseur und Musiker. Er ist durch seine Serien und Filme Topliga in Deutschland. In Komödien ist er oft der charmante, etwas patschige Kumpeltyp. "Ich löse bei einer Frau aus, dass sie mit mir Kakao trinken möchte", sagte er in einem hr3-Radiointerview. Ende Januar gab er die Trennung von seiner langjährigen Freundin Ani Schromm bekannt, mit der er zwei Kinder hat.

Und wer ist Ruby O. Fee? Sie wurde in Costa Rica geboren und kam als Kind aus Brasilien nach Deutschland. Als Schauspielerin war sie beispielsweise im "Tatort" und 2015 in Andreas Dresens Film "Als wir träumten" zu sehen. Bei der Berlinale hielt sie sich in Sachen Liebe zunächst etwas bedeckt: "Ich bin sehr glücklich, und Matthias Schweighöfer ist ein sehr cooler Mann."

Beim ersten offiziellen Auftritt wirkten die beiden gelöst. Sie guckte mit rotem Kussmund in die Kamera. Der "Bild" erzählte Schweighöfer: "Ruby kenne ich schon seit fünf Jahren, sie war auch schon oft zu Castings bei mir. Aber als Mann und Frau kennengelernt haben wir uns erst vor acht, neun Monaten." Da sei die Trennung von seiner Freundin Ani aber schon lange durch gewesen.

Der Altersunterschied zu Ruby? "Der ist manchmal für mich absurder. Ruby ist in ihrem Leben so viel gereist, dass sie manchmal älter ist als ich - von ihrer Erfahrung und ihrem inneren Seelenwesen." Seine neue Liebe reichte die Komplimente laut "Bild" zurück: Schweighöfer sei ein "toller Mann".