bedeckt München 23°

Leute - Dresden

Milbradt will sich aus Tagespolitik heraushalten

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Dresden (dpa/sn) - Der frühere sächsische Ministerpräsident Georg Milbradt (74) will sich im Jahr der Landtagswahl weiter mit politischen Kommentaren zurückhalten. "Ich mische mich da nicht mehr ein", sagte der frühere CDU-Landesvorsitzende in Dresden der Deutschen Presse-Agentur.

Die sächsische Landeshauptstadt ist für den in Nordrhein-Westfalen geborenen Milbradt zur Heimat geworden. Vor seiner Zeit als Ministerpräsident (2002-2008) war er Finanzminister. Heute sieht er sich als Wirtschafts- und Verwaltungsexperte international gefragt.

Seit sechs Jahren leitet er nach eigenen Angaben außerdem den Verwaltungsrat des Forums of Federations mit Sitz im kanadischen Ottawa. Die Nichtregierungsorganisation spezialisiert sich auf Dezentralisierung.