bedeckt München 26°

Gesellschaft - Erfurt

Zahl der Scheidungen in Thüringen rückläufig

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Erfurt (dpa/th) - Die Zahl der geschiedenen Ehen in Thüringen ist im vergangenen Jahr im Vergleich zu 2017 um fast sieben Prozent zurückgegangen. 3535 Ehen wurden von den Gerichten im Land geschieden, wie das Thüringer Landesamt für Statistik am Mittwoch in Erfurt mitteilte. Das waren 255 Scheidungen weniger als im Jahr 2017. Zuletzt war 1995 mit 3493 Scheidungen ein niedrigerer Wert erreicht worden, in den Jahren danach waren immer mehr Ehen geschieden worden.

Ehepaare, die sich 2018 scheiden ließen, waren im Durchschnitt 15 Jahre verheiratet. Rund 20 Prozent der geschiedenen Paare hatten vor ihrer Scheidung sogar schon die Silberhochzeit gefeiert und mindestens 25 Ehejahre miteinander verbracht. Zu 53,9 Prozent beantragten Frauen das Scheidungsverfahren, zu 37,4 Prozent Männer.