Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 29°

Gesellschaft - Darmstadt

Run auf "Jugendstil"-Sneaker: Hommage an Darmstadt

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Darmstadt (dpa/lhe) - Ein Sneaker namens "Jugendstil" hat in Darmstadt für lange Schlangen gesorgt. "Der Run auf den Schuh war unfassbar", sagte der Inhaber der Geschäfte "Asphaltgold", Daniel Benz, am Dienstag. Kultur- und Kunstinteressierte ganz unterschiedlichen Alters hätten nach dem 150 Euro teuren Turnschuh in der Jugendstil-Box gefragt. Dieser sei eine Hommage an Darmstadt.

"Die schönen Ecken in Darmstadt sind seit der Brandnacht im September 1944 begrenzt", sagte Benz. "Umso schöner, dass einige Spots aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts noch stehen", sagte er mit Blick auf die Mathildenhöhe. "Der damalige und letzte Großherzog von Darmstadt Ernst Ludwig hatte ein starkes Faible für die damalige Kunstbewegung und hat etliche der entscheidenden Jugendstil-Protagonisten nach Darmstadt geholt." Die Stätte der Künstlerkolonie will in rund zweieinhalb Jahren UNESCO-Welterbe werden.

Einen Tag lang, am vergangenen Samstag, habe es die Sneaker der Marke Asics für 150 Euro in seinen beiden Darmstädter Geschäften gegeben, sagte Benz. "Diese Limited Edition war auf einige Hundert Paare beschränkt und wird künftig nicht mehr verfügbar sein." Von Freitag an werde der Schuh aber international von New York über Tokyo bis Singapur in einigen Sneaker-Läden zu kaufen sein, ohne Metallbox und nur bis zu 30 Paar pro Geschäft.