bedeckt München 26°

Freizeit - Havelberg

Magdeburger Elbauenpark bietet stets Neues

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Magdeburg (dpa/sa) - Auch 20 Jahre nach der Eröffnung des Magdeburger Elbauenparks für die Bundesgartenschau 1999 verzeichnet das Gelände jedes Jahr rund 300 000 Besucher. Die Hälfte käme gezielt zu Konzerten oder anderen Veranstaltungen, sagte der Geschäftsführer der Messe- und Veranstaltungsgesellschaft Magdeburg, Steffen Schüller. Wichtig seien immer wieder neue Attraktionen.

"Als Park können wir ja nicht von der historischen Substanz leben, wir brauchen jedes Jahr neue Angebote, damit die Besucher kommen." Im vergangenen Jahr etwa ging eine Zipline in Betrieb. Mit der Seilrutsche können Mutige vom Jahrtausendturm aus über 430 Meter weit über Teile des Parks sausen. In diesem Jahr sollen neue Rutschmöglichkeiten für Kinder entstehen.

Das rund 90 Hektar große Gelände auf einer ehemaligen Militärbrache erhielt für die Buga eine Seebühne, weitläufige Grünflächen und Sportstätten. Eine Mülldeponie wurde rekultiviert, an deren Hang bis heute eine Sommerrodelbahn hinunterführt. Und als neues Wahrzeichen für Magdeburg kam der aus Holz gebaute, 60 Meter hohe, kegelförmige Jahrtausendturm hinzu - auch er ist bis heute geöffnet. Im baden-württembergischen Heilbronn hat am vergangenen Mittwoch die Bundesgartenschau 2019 eröffnet.