bedeckt München 36°

Freizeit - Hamburg

In Hamburg öffnet am Wochenende ein Freibad: "Generalprobe"

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa/lno) - Trotz des eher durchwachsenen Wetters in den kommenden Tagen wagt der Betreiber der Hamburger Freibäder am Wochenende einen ersten Schritt in Richtung Saisonstart. "Es sieht so aus, dass wir am Samstag und Sonntag von 10.00 bis 19.00 Uhr das Kaifu-Freibad öffnen werden", sagte Bäderland-Sprecher Michael Dietel der Deutschen Presse-Agentur. Für das Wochenende sagt der Deutsche Wetterdienst Temperaturen von bis zu 21 Grad Celsius an und die Sonne soll hin und wieder durch die Gewitterwolken schauen. "Wir sehen das zunächst als Generalprobe und machen dann auch wieder zu. Denn nächste Woche soll das Wetter auch wieder schlecht werden", so Dietel weiter.

Das Wasser in den Becken der Hamburger Freibäder habe derzeit eine Temperatur von etwa 15 Grad Celsius. Daran werde sich bis zum Wochenende auch nicht viel ändern. "Es regnet. Die Sonne scheint nicht. Es wird nicht besser." Der Sprecher geht deshalb davon aus, dass - abgesehen von ein paar Schwimmern - nicht viele Gäste kommen werden.

So weit nach hinten sei der offizielle Saisonstart für die Hamburger Freibäder schon lange nicht mehr geschoben worden. 2018 wurde das erste Freibad sogar schon am 20. April geöffnet. Damals war die Luft bereits 27 Grad Celsius warm. Bäderland geht davon aus, dass die Saison 2019 zunächst durchwachsen bleibt. "Es soll Kaltwettereinbrüche bis weit in den Juni hinein geben. Also das Gegenteil von dem, was wir im letzten Jahr hatten."

Im vergangenen Jahr hatte der heiße und trockene Rekordsommer dem Hamburger Bäderland so viele Besucher gebracht wie seit 14 Jahren nicht mehr. Insgesamt hatten etwa 243 000 Menschen in den Freibädern Abkühlung gesucht. Das waren etwa dreimal so viel wie im Vorjahr. Bäderland betreibt Freibäder an 15 Standorten, sechs beheizte Außenbecken mit Terrassen und Liegewiesen sind zudem ganzjährig geöffnet.