bedeckt München

Familie - Magdeburg

Jede fünfte Hebamme denkt über vorzeitige Berufsaufgabe nach

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Magdeburg (dpa/sa) - Jede fünfte Hebamme in Sachsen-Anhalt denkt darüber nach, wegen hoher Arbeitsbelastung ihren Beruf vorzeitig aufzugeben. Das ist ein Ergebnis einer am Montag vorgestellten Studie im Auftrag des Sozialministeriums zur Situation der Geburtshelferinnen im Land. Demnach gibt es derzeit rund 430 Hebammen in Sachsen-Anhalt. In den nächsten 15 Jahren werden allein aus Altersgründen mehr als 180 von ihnen aufhören. Vor allem in Magdeburg und Halle steigt der Studie zufolge aber der Bedarf. Viele der im Rahmen der Erhebung befragten 120 Hebammen beklagten, dass zu wenig Zeit für die Betreuung Schwangerer und junger Mütter bleibe.