bedeckt München 21°

Musik - Hamburg

Jamie Cullum und Michael Wollny beim Elbjazz-Festival

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa/lno) - Das Elbjazz-Festival verwandelt den Hamburger Hafen am 31. Mai/1. Juni wieder in eine Konzertbühne. Neben Weltstars wie Jamie Cullum und den international bekannten Größen wie Tower of Power, Manu Katché, Michael Wollny oder Sophie Hunger finden sich 2019 jede Menge neuer Talente wie Kamaal Williams, Altin Gün, Alfa Mist, Kokoroko oder Mildlife auf dem Spielplan, teilten die Veranstalter mit. "Elbjazz gelingt es, den Jazz aus der vermeintlichen Experten-Nische zu holen und seine ganze Vielfalt zu präsentieren", hieß es.

Zum zweiten Mal in Folge wird es mit der Pianistin Julia Hülsmann einen "Artist in Residence" geben. Mehr als 50 Konzerte stehen in der Hafencity und auf dem Werftgelände von Blohm+Voss auf dem Programm: Auf acht Bühnen treten die Musiker auf - im Großen und Kleinen Saal und auf dem Vorplatz der Elbphilharmonie ebenso wie in der Hauptkirche St. Katharinen, auf der MS "Stubnitz" im Baakenhafen sowie auf drei Bühnen bei Blohm+Voss. Zum zweiten Mal in Folge wird ein virtuelles Konzert präsentiert, das das Festival in die digitale Welt transportiert - dieses Mal mit dem Michael Wollny Trio.