bedeckt München 26°

Musik - Halle (Saale)

Auszeichnungen bei Bundeswettbewerb "Jugend musiziert"

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Halle (dpa/sa) - Exakt 627 Nachwuchsmusiker sind beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" in Halle mit einem 1. Bundespreis geehrt worden. Die Jurygremien sprachen außerdem 777 jungen Musikern einen 2. und 892 einen 3. Preis zu, wie die Organisatoren am Donnerstag zum Abschluss mitteilten.

Acht Tage lang trafen sich trafen sich rund 2900 junge Leute zum Musikwettbewerb in Halle. An etwa 30 Orten gab es bei diesem Bundeswettbewerb rund 1700 öffentliche Konzerte. Die Teilnehmer im Alter von 13 bis 27 Jahren wetteiferten in vielen Kategorien und auf diversen Instrumenten um den Sieg. 167 Teilnehmer kamen von deutschen Schulen aus dem Ausland.

Die Finalisten hatten sich zuvor bei Regional- und Länderwettbewerben für den 56. Bundesausscheid qualifiziert. Ein Preis bei "Jugend musiziert gilt als besondere Auszeichnung. Für viele ist der Wettbewerb ein Impuls für eine Ausbildung zum Profi-Musiker.

"Jugend musiziert" ist ein Projekt unter dem Dach des Deutschen Musikrates (Bonn). Seit 1964 ist "Jugend musiziert" nach Angaben der Organisatoren zum bedeutendsten Förderprojekt für den musikalischen Nachwuchs in Deutschland geworden. 2020 ist Freiburg Gastgeberstadt für den Bundeswettbewerb.