bedeckt München

Literatur - Tutzing

Marie Luise Kaschnitz-Literaturpreis an Angelika Klüssendorf

Direkt aus dem dpa-Newskanal

München (dpa) - Die Autorin Angelika Klüssendorf erhält für ihr Gesamtwerk den Marie Luise Kaschnitz-Literaturpreis. Die mit 7500 Euro dotierte Auszeichnung werde am 19. Mai 2019 verliehen, teilte die Evangelische Akademie Tutzing am Dienstag mit. Seit ihrem Debüt "Sehnsüchte. Eine Erzählung" von 1990 erzähle die Autorin aus der Perspektive von Schwachen und Gedemütigten, meist Mädchen und Frauen, erklärte die Jury. Es folgte eine Roman-Trilogie, die in diesem Jahr mit "Jahre später" ihren viel beachteten Abschluss fand. Sie erzählt von einem Mädchen aus der DDR, das in der Leipziger Künstlerszene der 1970er und 1980er Jahre unterwegs ist und in den Westen ausreist. Auch die Autorin selbst wuchs in der DDR auf, bevor sie 1985 in die Bundesrepublik umsiedelte.

Die Akademie erinnert mit dem Preis an die Schriftstellerin Marie Luise Kaschnitz. Die Auszeichnung wurde anlässlich ihres 10. Todestages 1984 ins Leben gerufen. Preisträger in früheren Jahren waren unter anderem Julia Franck, Lutz Seiler und zuletzt Michael Köhlmeier.