bedeckt München 21°

Literatur - Neubrandenburg

Annalise-Wagner-Preis für Buch über Euthanasie-Opfer

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Neustrelitz (dpa/mv) - Die im Spica-Verlag erschienene Dokumentation "Domjücher Schicksale: Patienten der Heil- und Pflegeanstalt Domjüch bei Neustrelitz in der Zeit des Nationalsozialismus" wird mit dem diesjährigen Annalise-Wagner-Preis ausgezeichnet. Der Text des Hobby-Historikers Reinhard Simon gehöre zu den verdienstvollen Publikationen zur regionalen Geschichte, die als Ergebnis von Bürgerforschung im Ehrenamt entstünden, teilte die Stadt Neubrandenburg am Mittwoch mit.

Der Verwaltungsangestellte Reinhard Simon lebt den Angaben zufolge in Neustrelitz und las im Jahr 2015 einen Artikel über die nationalsozialistischen Euthanasie-Morde an psychisch Kranken und Behinderten. Dabei sei ihm klar geworden, dass dieses dunkle Kapitel Geschichte auch vor seiner Haustür, in der "Heil- und Pflegeanstalt Domjüch" bei Neustrelitz passiert war. Seitdem engagiere er sich dafür, möglichst vielen Opfern der Euthanasie-Morde aus "der Domjüch" ihren Namen zurück zu geben.

Der Annalise-Wagner-Preis ist mit 2500 Euro dotiert und soll Texte würdigen, die zum Gedächtnis der historischen Region Mecklenburg-Strelitz beitragen.