bedeckt München

Literatur - Lübeck

Günter Grass-Preis für Jens Sparschuh

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Lübeck (dpa/lno) - Der Schriftsteller Jens Sparschuh wird von den Teilnehmern des Lübecker Literaturtreffens mit dem "Günter Grass-Preis - von Autoren für Autoren" ausgezeichnet. Er wird auf dem diesjährigen Treffen am 27. Januar im Bürgerschaftssaal des Lübecker Rathauses überreicht, wie die Kulturstiftung der Hansestadt Lübeck am Donnerstag mitteilte.

Die Autoren begründeten ihre Entscheidung für Sparschuh mit der Leichtfüßigkeit, mit der er sich zwischen Kalauer und Poesie, Komik und Philosophie, zwischen Roman, Essay, Hörspiel und Kinderbuch bewege. Sparschuh ("Der Zimmerspringbrunnen") wurde 1955 im heutigen Chemnitz geboren und arbeitet freiberuflich. Er veröffentlichte etwa Hörspiele, Kinderbücher und Romane.

Der aus Spenden der Autoren und mit Unterstützung der Günter und Ute Grass Stiftung finanzierte Literaturpreis wird zum fünften Mal vergeben.

Am vierzehnten Lübecker Literaturtreffen Ende Januar nehmen unter anderem Zora del Buono, Josef Haslinger, Eva Menasse, Ingo Schulze, Tilman Spengler und Feridun Zaimoglu teil. Zum Abschluss des nicht öffentlichen Arbeitstreffen gibt es eine öffentliche Lesung.