bedeckt München 26°

Literatur - Leipzig

Leipziger Buchmesse geht zu Ende

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Leipzig (dpa) - Nach vier Tagen Trubel geht am heutigen Sonntag die Leipziger Buchmesse zu Ende. Seit Freitag hatten mehr als 2500 Aussteller aus 46 Ländern Neuheiten rund ums Buch präsentiert. Am Abschlusstag stehen auf dem Messegelände und beim Festival "Leipzig liest" noch einmal zahlreiche Lesungen und Autorengespräche an, unter anderem mit Fantasy-Autor Markus Heitz, dem schreibenden TV-Moderator Ralph Caspers und Bürgerrechtler Friedrich Schorlemmer. Bei der zur Buchmesse gehörenden Manga-Comic-Con werden beim Doctor-Who-Cosplay erstmals die besten Superschurken- und Superhelden-Kostüme gesucht.

Zur Halbzeit hatte die Messe ein Besucherplus vermeldet. In den ersten beiden Tagen waren demnach 82 000 Gäste gekommen, 1000 mehr als 2018. Wie viele Menschen die Frühlingsschau der Buchbranche diesmal insgesamt angezogen hat, wird am Sonntagnachmittag bekanntgegeben.