bedeckt München

Literatur - Köln

Kiepenheuer & Witsch: Kerstin Gleba wird Verlagsleiterin

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Köln (dpa/lnw) - Helge Malchow gibt die Führung des Verlags Kiepenheuer & Witsch an Kerstin Gleba ab. Die 49-Jährige wird zum 1. Januar 2019 neue Verlegerin, wie der zu Holtzbrinck gehörende Kölner Verlag am Montag mitteilte. Gleba werde nach dem Verlagsgründer Joseph Caspar Witsch sowie den Verlegern Reinhold Neven DuMont und Helge Malchow als vierte die Leitung des Hauses übernehmen. Malchow bleibe dem Haus verbunden und werde als "Editor-at-large" auch künftig ausgewählte Autoren betreuen und neue Projekte akquirieren. Der 68-Jährige stand seit 2002 an der Spitze des Verlags, der unter anderem Bücher von Frank Schätzing, Volker Kutscher und Benjamin von Stuckrad-Barre herausbringt.

Gleba ist bereits seit 1995 für Kiepenheuer & Witsch tätig, seit 2002 als Cheflektorin Belletristik. In ihrer neuen Funktion gehört sie auch der Geschäftsleitung der Holtzbrinck Buchverlage an.