bedeckt München 21°

Literatur - Hamburg

PEN-Kongress im Jahr des 100-jährigen Bestehens in Hamburg

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa) - Der Schriftstellerverband PEN macht Hamburg 2021 zur Hauptstadt der Literatur. Das PEN-Zentrum Deutschland tagt vom 22. bis 25. April 2021 in der Hansestadt - in dem Jahr feiert PEN International sein 100-jähriges Bestehen.

Zu der Tagung werden 200 Autorinnen und Autoren erwartet. Kultursenator Carsten Brosda sagte: "Für Hamburg ist es eine große Ehre, dass in dem Jahr, in dem der Internationale PEN sein 100-jähriges Bestehen feiert, viele namhafte Autorinnen und Autoren in die Stadt kommen werden, um über zentrale Aspekte der Demokratie zu diskutieren und wie sie in der Literatur umgesetzt werden können."

Veranstaltungsorte sind unter anderem die Zentralbibliothek, das Literaturhaus, die Hamburger Kunsthalle und die Patriotische Gesellschaft. Das genaue Programm der Tagung wird Anfang 2021 veröffentlicht. Zur Eröffnung des viertägigen Treffens findet ein Senatsempfang im Kaisersaal des Rathauses statt.

PEN gilt als einer der wichtigsten Schriftstellerverbände der Welt und sieht sich auch als Stimme verfolgter und unterdrückter Schriftstellerinnen und Schriftsteller. PEN steht für Poets, Essayists, Novelists.