bedeckt München 23°

Gedenkstätten - Harbke

Außengelände der Gedenkstätte Marienborn wird neu gestaltet

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Marienborn (dpa/sa) - Zum 30. Jahrestag der Grenzöffnung wird sich die Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn mit einem in Teilen neu gestalteten Außengelände präsentieren. "Ich hoffe, dass es für Besucher greifbarer und eindrücklicher wird", sagte Gedenkstättenleiterin Susan Baumgartl der Deutschen Presse-Agentur. Geplant seien neben eines neuen Leitsystems auch Mini-Ausstellungen in bislang geschlossenen Bereichen wie der Wechselstube und der Passkontrolle. Erlebbar soll das neue Außengelände vom 9. November an sein. Dann wird in Marienborn die Öffnung der deutsch-deutschen Grenze 1989 gefeiert. Es war der größte Grenzübergang.

2018 besuchten rund 136 300 Menschen die Gedenkstätte Marienborn direkt an der Autobahn 2, sagte der Leiter der Stiftung Gedenkstätten Sachsen-Anhalt, Kai Langer. 86 Prozent seien Einzelgäste gewesen, 10 Prozent Erwachsenengruppen und 4 Prozent Jugendgruppen.