bedeckt München 26°

Film - Berlin

"Babylon Berlin" rückt Drachenburg am Rhein ins Rampenlicht

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa/lnw) - Durch die erfolgreiche Serie "Babylon Berlin" rücken Drehorte aus Nordrhein-Westfalen ins Rampenlicht. "Da entdeckte ich plötzlich die Drachenburg am Rhein, dieses edle Schloss, das dem Land gehört", sagte Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) beim Empfang der Film- und Medienstiftung NRW bei der Berlinale angesprochen auf Drehorte in NRW. Schloss Drachenburg wurde Ende des 19. Jahrhunderts oberhalb des Rheines im Siebengebirge bei Bonn gebaut und diente in einer Folge von "Babylon Berlin" als Kulisse.

Die Film- und Medienstiftung NRW hatte am Sonntagabend über tausend Gäste aus Film und Politik sowie Stars und Teams der von ihr geförderten Projekte eingeladen. Sie hatte auch die Produktion "Babylon Berlin" unterstützt. Die Förderung für die Medienstiftung sei immer wieder erhöht worden, erklärte Laschet. Unter den jüngst geförderten Projekten sind der Kinohit "Der Junge muss an die frische Luft" nach der Autobiografie von Hape Kerkeling, das für einen Oscar nominierte Drama "Werk ohne Autor" sowie der Film "Gundermann" über den gleichnamigen DDR-Liedermacher von Regisseur Andreas Dresen.