bedeckt München 33°

Fernsehen

Bilal Hassani kommt bei Müttern gut an

Fernsehen

Bilal Hassani tritt mit dem Lied "Roi" für Frankreich beim ESC-Finale an. Foto: Low Wood

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Paris/Tel Aviv (dpa) - Frankreichs Kandidat für den Eurovision Song Contest (ESC), Bilal Hassani, hat ein besonderes Verhältnis zu den Müttern seiner Fans. Seine Musik und seine Auftritte hätten einigen Müttern geholfen, ihre Kinder besser zu verstehen, sagte der 19-Jährige der Deutschen Presse-Agentur.

Der androgyne Sänger tritt beim ESC-Finale mit dem Song "Roi" an und gilt in Frankreich als wichtige LGBT-Persönlichkeit. Einige Mütter würden sich nach seinen Auftritten bei ihm melden. "Sie haben das Lied gehört und die Nachricht verstanden."

In dem Lied geht es darum, sich nicht verbiegen zu lassen. Hassani wurde nach seiner Nominierung in Frankreich massiv homophob beleidigt. "Ein drei Minuten langes Lied kann einen riesigen Einfluss auf Menschen haben", sagte er. Zu seinen Vorbildern zählen Künstler wie Beyoncé, Lady Gaga und Freddy Mercury. "Sie haben mir immer das Gefühl gegeben, dass ich ich selbst sein kann."

Die ESC-Teilnahme sei ein Lebenstraum. "Es ist überwältigend so jung, mit nur 19 Jahren, daran teilzunehmen", sagte Hassani, der manchmal mit ESC-Gewinner Conchita Wurst ("Rise like a Phoenix") verglichen wird. "Es ist die größte Musik-Show überhaupt."