bedeckt München 24°

Denkmäler - Erfurt

Verzögerung bei Übertragung von Schloss Reinhardsbrunn

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Erfurt/Friedrichroda (dpa/th) - Die Übertragung des enteigneten Schlosses Reinhardsbrunn im Thüringer Wald an das Land Thüringen verzögert sich. Einer der Grundschuldinhaber habe Rechtsmittel beim Landesverwaltungsamt gegen dessen Anordnung zur Ausführung der Enteignung eingelegt, teilte die Staatskanzlei am Freitag in Erfurt mit. Damit kann der Freistaat nicht wie vorgesehen am kommenden Montag (15. Juli) Besitzer der vom Verfall bedrohten Immobilie werden. Das Landesverwaltungsamt hatte den Besitzer von Reinhardsbrunn vor einem Jahr enteignet. Dadurch soll das Schloss vor dem weiteren Verfall bewahrt werden. Das Verfahren gilt als Präzedenzfall im Denkmalschutz in Deutschland.