bedeckt München 23°

Ausstellungen - Nürnberg

Nürnberger Ausstellung zeigt spielerische Aspekte im Bauhaus

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Nürnberg (dpa/lby) - Wie verspielt der Bauhaus-Stil sein kann, ist von Freitag an in Nürnberg zu sehen. Die Ausstellung "Bau[Spiel]Haus" im Neuen Museum zeigt mehr als 100 Werke verschiedener Künstler aus mehr als 100 Jahren. Darunter sind Spielzeuge, auf mehrere Arten einsetzbare Möbelstücke und unkonventionelle Architektur-Entwürfe. "Wir zeigen die spielerische Kultur", sagte Thomas Hensel, einer der beiden Kuratoren. Auch die Ausstellungsstücke selbst würden auf eine spielerische Weise dargestellt. Die Schau läuft bis 16. Juni.

Co-Kurator Robert Eikmeyer zufolge würde als Untertitel zu der Ausstellung passen: "Vom Bauhaus zum Silicon Valley". So würden spielerische Aspekte von Kultur auch dort einbezogen und modifiziert. Passend dazu liegen auf einem Tisch futuristische Gebäude-Entwürfe des Internetriesen Amazon.