bedeckt München 13°

Ausstellungen - Kochel am See

Franz Marc Museum mit vier Sonderausstellungen

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kochel am See (dpa/lby) - Ein Expressionist, ein Bildhauer, und weitere Bilder der "Blauen Reiter": Im Franz Marc Museum im oberbayerischen Kochel am See gibt es in diesem Jahr mehrere Sonderausstellungen.

Los geht es am 24. Februar mit "Erich Heckel. Der poetische Expressionist". Gezeigt werden unter anderem Gemälde, Holzschnitte, illustrierte Postkarten sowie zahlreiche Zeichnungen und Aquarelle des Mitglieds der Künstlergruppe die "Brücke", teilte das Museum am Donnerstag mit.

Im Juni wird im Garten des Museums die Skulptur "Gabelung" des Bildhauers Tony Cragg aufgestellt. Bis Oktober werden dann neben weiteren Skulpturen auch Zeichnungen des Künstlers gezeigt. Parallel dazu läuft die Ausstellung "100 Werke. Neuer Blick", die laut Museum einen "breiten und neu akzentuierten Blick auf die Sammlung des Franz Marc Museums" geben wird. Anlass für die Ausstellung ist die Herausgabe des neuen Katalogs über die Sammlung des Museums, die unter anderem Werke der Künstlergruppe "Blauer Reiter" und der "Brücke" beherbergt.

Ab Mitte Oktober wird unter dem Titel "Blauer Reiter. Das Moment der Abstraktion" eine Studioausstellung eröffnet, die unter anderem Bilder von August Macke zeigt.

Das Franz Marc Museum wurde im Juni 2008 eröffnet. In dem Neubau werden unter anderem Werke von Marc, Wassily Kandinsky, August Macke, Gabriele Münter oder Alexej Jawlensky ausgestellt.