bedeckt München 10°

Tarife - Jena

Warnstreik an der Uniklinik Jena am 18. Februar

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Jena (dpa/th) - Wegen des Tarifkonflikts im öffentlichen Dienst soll es am 18. Februar am Universitätsklinikum Jena einen Warnstreik geben. Die Versorgung von Notfällen sei aber jederzeit gewährleistet, teilte eine Sprecherin des Universitätsklinikums am Donnerstag mit. Bei geplanten Behandlungsterminen könne es zu Beeinträchtigungen kommen. "Wir bitten alle Patienten, dennoch entsprechend ihrer Termine zu kommen, es sei denn, sie haben eine persönliche Absage erhalten", hieß es in der Mitteilung weiter.

Seit Montag gibt es in mehreren Bundesländern wieder Warnstreiks im öffentlichen Dienst. Damit wollen die Gewerkschaften den Druck in den Gesprächen für rund eine Million Tarifbeschäftigte erhöhen. Die nächste Verhandlungsrunde ist am 28. Februar. Verdi und der Beamtenbund dbb fordern für die Beschäftigten der Länder außer Hessen sechs Prozent mehr Geld, mindestens aber 200 Euro mehr im Monat. Die Länder haben die Forderungen zurückgewiesen.