bedeckt München 33°

Tarife - Erfurt

Verdi: Arbeitgeberangebot für Großhandel enttäuschend

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Erfurt (dpa/th) - Bei den Tarifverhandlungen für die Beschäftigten im Thüringer Groß- und Außenhandel liegen die Positionen von Arbeitgebern und der Gewerkschaft Verdi noch weit auseinander. In der ersten Verhandlungsrunde am Montag in Erfurt bot der Arbeitgeberverband Einkommensverbesserungen von 1,8 Prozent in diesem und von 0,7 Prozent im kommenden Jahr an. Das wies die Verhandlungsführerin von Verdi, Sylke Hustan, als enttäuschend zurück. Die Gewerkschaft verlangt Einkommensverbesserungen von 6,5 Prozent bei einem Tarifvertrag für ein Jahr.

Die Gespräche sollen am 28. Juni fortgesetzt werden. Nach Verdi-Angaben sind in der Branche in Thüringen insgesamt etwa 16 000 Arbeitnehmer beschäftigt, allerdings seien viele Unternehmen nicht tarifgebunden.