bedeckt München 16°

Streiks - Jena

Warnstreik am Universitätsklinikum Jena begonnen

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Jena (dpa/th) - Rund 50 Mitarbeiter haben sich am Montagmorgen an einem Warnstreik vor dem Universitätsklinikum Jena beteiligt. Für den gesamten Tag rechne man mit rund 100 Beschäftigten, die in den Ausstand treten, wie Philipp Motzke von der Gewerkschaft Verdi am Montagmorgen sagte. Der Warnstreik sollte bis zum Ende der Spätschicht dauern. Gegen 7.00 Uhr war ein Streikfrühstück geplant. Um 12.00 Uhr sollte vor dem Klinikum eine Kundgebung stattfinden.

Hintergrund ist der aktuelle Tarifkonflikt im öffentlichen Dienst. Vergangene Woche gab es deswegen in mehreren Bundesländern wieder Warnstreiks. Damit wollen die Gewerkschaften den Druck in den Gesprächen für rund eine Million Tarifbeschäftigte erhöhen. Verdi und der Beamtenbund dbb fordern für die Beschäftigten der Länder außer Hessen sechs Prozent mehr Geld, mindestens aber 200 Euro mehr im Monat. Die Länder haben die Forderungen zurückgewiesen. Die nächste Verhandlungsrunde ist am 28. Februar.