bedeckt München 22°

Gewerkschaften - Schwerin

Schwesig will engere Kontakte zu Gewerkschaften

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Schwerin (dpa/mv) - Mit einem neuen Gesprächsformat will Ministerpräsidentin und SPD-Landesvorsitzende Manuela Schwesig die Beziehungen zu den Gewerkschaften ausbauen. Das am Freitag von SPD-Landesvorstand und DGB-Gewerkschaften gestartete Format "Forum Gute Arbeit" soll künftig dem regelmäßigen Austausch dienen, wie beide Seiten vor dem Treffen mitteilten. "Das Ziel dabei ist klar: Gute Arbeit in Mecklenburg-Vorpommern", erklärte Schwesig. Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels gehe es um faire Löhne und familienfreundliche Arbeitsbedingungen. Weitere Themen seien Bildung und Grundrente.

Der DGB-Nord-Vorsitzende Uwe Polkaehn betonte: "Was in anderen Bundesländern oder im Bund gut funktioniert, soll nun auch Mecklenburg-Vorpommern etabliert werden: Ein institutionalisierter Austausch von SPD und Gewerkschaften, jenseits von Parlamenten und Regierungen." Als ein wichtiges Thema nannte er die Tarifbindung von Unternehmen, die in Mecklenburg-Vorpommern bisher wenig ausgeprägt sei.