Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 30°

Schulen - Langenhagen

Rund 76 000 Kinder starten in die Schule

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hannover/Bremen (dpa/lni) - 76 500 Kinder in Niedersachsen und Bremen gehen heute zum ersten Mal mit Ranzen und Schultüte in die Schule. Etwa 71 900 Mädchen und Jungen werden in Niedersachsen eingeschult, 4600 im Land Bremen.

Am Morgen (9.30 Uhr) hält der evangelische Landesbischof Ralf Meister in Langenhagen in der Region Hannover einen Einschulungsgottesdienst. Unter dem Motto "Gott behüte deinen Weg" will er im Anschluss an der Martinskirche zudem 36 000 Magnettafeln an Erstklässler verteilen. Die Tafeln bestehen aus Buchstaben, die die Kinder zu Wörtern zusammensetzen können.

Für rund 825 700 Kinder und Jugendliche an den allgemein bildenden Schulen in Niedersachsen begann nach den Sommerferien schon am Donnerstag wieder der Unterricht. Im Vergleich zum Vorjahr sind in das Schuljahr 2018/2019 nach Angaben des niedersächsischen Kultusministeriums insgesamt rund 14 000 Schülerinnen und Schüler weniger gestartet. Das entspricht einem Minus von rund 1,7 Prozent.

Mit den neu eingeschulten Kindern zählt Bremen im neuen Schuljahr 53 670 Schülerinnen und Schüler. Gemeinsam mit den rund 22 000 Jungen und Mädchen in der Kindertagesbetreuung gebe es damit so viele Kinder und Jugendliche wie nie zuvor in Bremer Bildungsinstitutionen, sagte die Bremer Bildungssenatorin Claudia Bogedan (SPD).