bedeckt München 13°

Lehrer - Potsdam

GEW: Rechtliche Fragen bei Lehrer-Mails noch unklar

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Potsdam (dpa/bb) - Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) in Brandenburg hat fehlende inhaltliche Konzepte für die Einführung dienstlicher E-Mails beklagt. Das Thema sei über Jahre verschlafen worden, sagte der Landesvorsitzende Günther Fuchs am Montag auf Anfrage. Es gehe um eine Reihe rechtlicher Fragen, die nicht in einem Schnelldurchlauf gelöst werden könnten.

"Spiegel online" hatte berichtet, dass in Brandenburg viele Lehrer noch über ihren privaten Account mit Schülern kommunizierten. Die vor einem Jahr angekündigte Möglichkeit, dienstliche Mails zu schreiben, gibt es immer noch nicht; sie soll im kommenden Jahr eingerichtet werden.

"Wir brauchen eine Dienstvereinbarung zu dem Thema", sagte Fuchs. Es müsse geklärt werden, wie sicher die Mails seien, welche Themen kommuniziert würden und wie schnell Lehrer reagieren sollten. Das müsse der Personalrat alles mit dem Dienstherren besprechen.