bedeckt München

Hochschulen - Jena

Berliner Studenten gewinnen Hochschul-Debattiermeisterschaft

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Jena (dpa/th) - Die wortgewandtesten Studenten beim Debattieren kommen aus Berlin: Julian Stastny und Stefan Torges haben das Finale der deutschsprachigen Debattiermeisterschaft gewonnen. Die beste Finalrede hielt Christof Kebschull, ebenfalls aus Berlin. In der Kategorie Deutsch als Fremdsprache siegten die Chinesin Cui Wang, die in Jena studiert, und die Berliner Studentin Ilze Zilmane aus Lettland. In mehreren Runden maßen sich in Jena seit Freitag 220 Studenten aus 45 Universitäten. Das Themenspektrum reichte von Philosophie und Politik bis hin zur Frage, ob eine Welt ohne Religionen eine bessere wäre - das Thema im Finale der Muttersprachler.

Zum ersten Mal durften dieses Jahr auch Fremdsprachler an der Meisterschaft teilnehmen - in einer eigenen Kategorie. Am Wettbewerb der Nicht-Muttersprachler traten unter anderen Italiener, Griechen, Syrer und Israelis an. "Uns war wichtig, Deutsch als Fremdsprache zu stärken und ausländischen Studierenden die Möglichkeit zu geben, an der Meisterschaft teilzunehmen", sagte Hauptorganisator Erik Thierolf. Im Finale diskutierten die fremdsprachigen Studenten über die Frage, ob man Wahlumfragen verbieten sollte. Rund 350 Menschen verfolgten nach Angaben der Veranstalter die Finalrunde im Volksbad Jena.