bedeckt München 13°

Hochschulen - Dresden

Patzelt erwägt juristische Schritte wegen "Falschaussagen"

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Dresden (dpa/sn) - Der Dresdner Politikwissenschaftler Werner J. Patzelt will sich mit Äußerungen seines bisherigen Arbeitgebers Technische Universität Dresden zu seiner Person nicht abfinden. "Nötigenfalls werde ich gegen fortgesetzte Falschaussagen dieser Art rechtlich vorgehen", erklärte der 65-Jährige am Montag auf Anfrage. Patzelt strebte nach dem regulären Ende seiner Professur im März eine Seniorprofessur an. Die Universität lehnte das ab. Patzelt wurde vorgeworfen, Politik und Wissenschaft vermischt und dem Ruf der Uni dadurch geschadet zu haben. "Ich wüsste nicht, dass ich je Wissenschaft und Politik "vermischt" hätte", sagte der Professor.