Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 21°

Bildung - Stuttgart

Schulleiter trotzen vielfältiger Probleme Freude am Job

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Stuttgart (dpa/lsw) - Schulleiter in Baden-Württemberg lassen sich laut einer Studie trotz schwieriger Bedingungen die Freude an ihrer Arbeit nicht nehmen. Nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts forsa gehen 94 Prozent der befragten Rektoren sehr gerne oder gerne zur Arbeit. "Schulleiter sind zum Großteil Überzeugungstäter - das Land Baden-Württemberg kann sich auf seine Schulleitungen verlassen", sagte der Landeschef des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE), Gerhard Brand, am Freitag in Stuttgart. Der Verband hatte eine bundesweite Umfrage in Auftrag gegeben, an der sich im Südwesten 251 Rektoren beteiligten.

Nach Brands Worten schöpfen die von wachsender Aufgabenfülle und Lehrermangel stark belasteten Schulleiter ihre Zufriedenheit aus der Unterstützung ihrer Kollegien sowie der Eltern und Schüler. Es werde immer schwieriger, Leiterstellen zu besetzen. Für die vielen kleinen Grundschulen mit jeweils bis zu 80 Schülern im Land beträgt die Zulage für die Rektoren rund 170 Euro im Monat.