bedeckt München 21°

Zweite Stammstrecke:Chronologie des Wartens

Von der Entscheidung für den Bau der zweiten S-Bahn-Röhre bis zum Spatenstich sind 16 Jahre vergangen.

(Foto: Stephan Rumpf; Bearbeitung SZ)

Eigentlich war schon 2001 klar: München bekommt eine zweite S-Bahn-Röhre. Warum es bis zum Baubeginn dann doch noch 16 Jahre gedauert hat? Ein Überblick.

Eigentlich war 2001 schon alles klar: Die Metropolregion München soll eine zweite S-Bahn-Röhre bekommen. Die viel diskutierte Alternative, der oberirdische DB-Südring, war vom Tisch.

Doch bis mit dem Bau des Milliardenprojektes begonnen werden kann, sind 16 Jahre vergangen. Vier Verkehrsminister hatten bis dahin im Freistaat das Sagen - und die Kosten sind im Laufe der Jahre deutlich gestiegen. Ist man anfänglich noch von 1,14 Milliarden Mark ausgegangen, geht man inzwischen von Baukosten in Höhe von 3,8 Milliarden Euro aus.

Zweite Stammstrecke Chronologie der zweiten Stammstrecke

Vom 5. April an wird neun Jahre lang an der zweiten Stammstrecke durch München gebaut. Warum dauert es so lang? Und wie verändert sich die Stadt? Lesen Sie dazu: