bedeckt München 17°

Zwei Auftritte in München:Klaus Maria Brandauer als Gretchen

Das Drama sei "durchdrungen von dem, was Menschsein ist", findet Klaus Maria Brandauer.

(Foto: Robert Haas)

Der Schauspieler spielt bei seiner "Faust"-Lesung mit den Erwartungen des Publikums

Um gleich vorneweg mit einem großen Irrtum aufzuräumen: Klaus Maria Brandauer hat in seinem 74-jährigen Leben tatsächlich noch nie den Faust und ebenso wenig den Mephisto gespielt, "auch wenn das viele meinen aufgrund dieses ikonografischen Plakats zu István Szabós Film Mephisto, das mich in Gustaf Gründgens berühmter Mephisto-Maske zeigt", erklärt der österreichische Schauspieler hoch oben in der Musikabteilung von Ludwig Beck. Vielleicht könnte man jetzt von einem solchen Auftritt zumindest eine Ahnung erhalten? Immerhin ist eine Lesung aus diesem "deutschsprachigen Identitätsstück", so Brandauer, angekündigt.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Home-Office
Selbstausbeutung auf dem Sofa
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Teaser image
Proteste in Russland
Die Freiheit nehm ich mir
Teaser image
Umweltschutz
Freiwillig werden wir die Erde nicht retten
Teaser image
Europa und China
Schaut auf dieses Land