"Zoom" Von der Tate Modern in die Baumstraße

Zwei- bis dreimal im Jahr lädt die Equipe des Städtischen Atelierhauses an der Baumstraße Kuratorinnen und Kuratoren ein. "Zoom" lautet der Titel dieser Reihe, die den Künstlern selbst aber auch der Öffentlichkeit einen (neuen) Blick auf die Arbeit im Haus eröffnet. An diesem Samstag, 6. April, ist es Monika Bayer Wermuth, die von 15 Uhr an circa 90 Minuten durch ausgewählte Ateliers führt. Bayer Wermuth arbeitet als Kuratorin für die Tate Modern in London und das Münchner Museum Brandhorst. Sie wird auch über aktuelle Entwicklungen der zeitgenössischen Kunstproduktion berichten. Die Teilnahme an der Führung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Rundgang beginnt in der Eingangshalle des Atelierhauses, Ebene 1, Haupteingang Baumstraße 8 b, Rückgebäude. Das Städtische Atelierhaus verfügt über insgesamt 24 Atelierräume, die zwischen 25 und 130 Quadratmeter groß sind. Zur Zeit fast 50 Künstlerinnen und Künstler in den unterschiedlichen Disziplinen der bildenden Kunst, von der Bildhauerei, Malerei über Performance, Schmuck und Video bis zur Architektur. Weitere Informationen unter www.atelierhaus-baumstrasse.net.