bedeckt München

Zeugen gesucht:Rassistischer Angriff auf 28-jährigen Somalier

Wie erst jetzt bekannt wurde, hat es vor einer Woche in Ramersdorf einen rassistischen Angriff auf einen Schwarzen gegeben. Der Angriff habe sich am 12. März gegen 21.15 Uhr an der Bad-Schachener-Straße zugetragen, teilte das Polizeipräsidium am Donnerstag mit. Dort sei der unbekannte Täter mit einem weiteren Mann und einer Frau unterwegs gewesen. Er griff einen 28-jährigen Somalier mit Wohnsitz im Landkreis Pfaffenhofen unter dem Vorwand an, dieser habe die Frau anzüglich angestarrt. Als der 28-Jährige die Beleidigungen mit seinem Handy dokumentieren wollte, stieß ihn der Fremde zu Boden und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht. Bis die Polizei am Tatort eintraf, hatten der Angreifer und seine zwei Begleiter sich bereits entfernt. Der 28-jährige Somalier wurde durch den Faustschlag nur leicht verletzt. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen. Personen, die Hinweise geben können, die zur Aufklärung der Tat beitragen könnten, werden gebeten, sich beim Polizeipräsidium München unter der Nummer 089/ 2 91 00 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

© SZ vom 19.03.2021 / anh
Zur SZ-Startseite