Zäsur im Kloster:Wechsel in Benediktbeuern

Lesezeit: 1 min

Stefan Bauer wird neuer Leiter des Jugendpastoralinstituts

Stefan Bauer, bisheriger Gesamtleiter des Münchner Jugendwohnheims Salesianum, wird neuer Leiter des Jugendpastoralinstituts Don Bosco (JPI) im Kloster Benediktbeuern. Der aus Penzberg (Landkreis Weilheim-Schongau) stammende 57-jährige Sozialpädagoge und Sozialbetriebswirt tritt zum 1. März 2022 die Nachfolge von Katharina Karl an, die seit dem 1. Januar 2021 als Inhaberin des Lehrstuhls für Pastoraltheologie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt tätig ist. Kommissarisch hatte seitdem der Provinzialvikar der Salesianer Don Boscos in Deutschland, Pater Christian Vahlhaus, die Geschicke des Instituts geleitet.

Bauer wechselt trägerintern. Seit mehr als 28 Jahren ist der dreifache Familienvater bereits für die Salesianer Don Boscos tätig. Er übernahm 2012 als erster angestellter Mitarbeiter die Leitung des Salesianums, des größten Jugendwohnheims in Deutschland. Zu den praktischen Erfahrungen, die der 57-Jährige in seine neue Aufgabe einfließen lassen wird: "Die Pädagogik Don Boscos hat mich mein Leben lang begleitet und ist hochmodern. Diese Mitarbeitenden nahezubringen, sie dabei zu unterstützen, ihre eigenen Fähigkeiten zu entwickeln, und sie zu stärken, damit sie im Geist Don Boscos in Gesellschaft und Kirche zum Wohl junger Menschen hineinwirken können, ist mir ein großes Anliegen", sagt Bauer.

Das Jugendpastoralinstitut Don Bosco, heute ein Fachinstitut im Feld der kirchlichen Jugendarbeit, Jugendhilfe und Jugendseelsorge mit Vernetzungen in Wissenschaft, Kirche und Gesellschaft, wurde 1978 gegründet, um die Arbeit der Ordensgemeinschaft wissenschaftlich zu fundieren und die Mitarbeitenden durch Aus-, Fort- und Weiterbildung zu qualifizieren. Diözesen, (Jugend-) Verbände und Träger der karitativen Kinder- und Jugendhilfe nutzen die Angebote des Instituts ebenso wie Mitarbeitende und Angehörige verschiedener Ordensgemeinschaften.

Die Aufgaben der Gesamtleitung des Salesianums in München werden von 1. März 2022 an der bisherige pädagogische Leiter der Einrichtung, Jochen Lau, sowie der bisherige Wirtschaftsleiter und stellvertretende Gesamtleiter, Florian Hauner, als Doppelspitze wahrnehmen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB