bedeckt München 28°

Wolfratshauser Veranstaltung:KVI erstattet Geld für die Sommernacht

Das Blumenduett aus der Oper Lakmé von Léo Delibes hätte erklingen sollen, zudem Arien, Terzette und Quartette von Verdi, Puccini und Mozart. Nun muss der Konzertverein Isartal (KVI) auch die für 18. Juli geplante "Sommernacht der Oper" absagen. "Die aktuellen Vorgaben der Politik zur Durchführung von Veranstaltungen dieser Art lassen uns keine andere Wahl", bedauert Wolfgang Lackner, Vorsitzender des KVI. Abonnenten bietet er an, ein Sechstel des Abo-Preises, also jenen Teil, der auf dieses Konzert entfällt, zu erstatten. Wer dies möchte, muss dem Verein bis 31. Juli seine Bankverbindung mitteilen. Wer dies bereits nach der Absage des Konzerts vom 16. Mai getan hat, bekommt das Geld automatisch auch für die Sommernacht erstattet. Ein Ausweichtermin für das Konzert des Philharmonischen Orchesters Isartal, das am 28. März in der Loisachhalle hätte stattfinden sollen, steht laut Lackner noch nicht fest. "Aber wir arbeiten daran."

© SZ vom 29.05.2020 / stsw

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite