Süddeutsche Zeitung

Leben in Wolfratshausen:Ahoi, kleine Piraten

Lesezeit: 1 min

Der Spielplatz in Farchet ist saniert und steht unter dem Motto "Seeräuber" mit einem Schiff samt Mast, Netzen und Rutschen.

Von Claudia Koestler, Wolfratshausen

Die Sanierung des Spielplatzes an der Mehrzweckhalle in Farchet ist abgeschlossen. Seit 2018 wurde daran gearbeitet, nun sind die neuen Spielgeräte montiert, der Spielbereich ist von einem neuen Holzzaun eingefasst und die ersten Kinder klettern, rutschen und schaukeln in diesen Tagen bereits wieder auf dem Gelände. Darüber freuen sich nicht nur auch die Kinder der städtischen Kindertagesstätten und der Bürgermeister der Stadt Wolfratshausen, Klaus Heilinglechner (Bürgervereinigung), wie es in einer Pressemitteilung heißt, sondern auch die Sponsoren Franziska und Daniel Diessl vom Märchenwald. Die Stadt Wolfratshausen hat in die Spielplatzumgestaltung etwa 65 000 Euro investiert, Annemarie Diessl, die in 2020 verstorbene Gründerin des Märchenwaldes, spendete ein kleines Spielschiff und eine Enten-Tierwippe.

Den Mittelpunkt des Spielplatzes bildet der Stadt zufolge ein an Land gelaufenes Piratenschiff mit Masten, Rutsche und Kletternetzen. "Hier können kleine Seeräuber in See stechen", heißt es in der Mitteilung. Ein Blickfang sei zudem der kürzlich aufgebaute Spielfisch. Von den Kindern aus dem "Giraffenhaus" in Waldram liebevoll "Nemo" getauft, sei er mit seinem Klangspiel an der Flosse, einer Rutschstange und einem Auge zum Drehen und weiteren Details auch für jüngere Kinder sehr gut geeignet. Ein Kinderbagger sowie eine Doppelschaukel sorgen auf dem Spielplatz zudem für Abwechslung.

"Mir liegt es am Herzen, dass Kinder sich um die Ecke austoben und treffen können", sagt Heilinglechner. Er dankt der Elterninitiative aus Farchet und der Familie Diessl für die Unterstützung. So gehe die Idee für das große hölzerne Piratenschiff auf eine Elterninitiative aus der Nachbarschaft zurück, die ehrenamtlich und tatkräftig den Aufbau unterstützt habe, wodurch Kosten eingespart werden konnten. Heilinglechner bekräftigt bei der Gelegenheit, dass die Stadt in den kommenden Jahren auch in die anderen Spielplätze im Stadtgebiet investieren wird. Als Nächstes werde der Spielplatz an der Korbinianstraße in Waldram rund um das Thema "Landwirtschaft" komplett umgestaltet.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.5632141
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.