Wolfratshausen Schutthalde am früheren Knödler-Haus bleibt

Die zentral gelegene, wenig ansehnliche Bauschutthalde an der Sauerlacher Straße gegenüber der Sparkasse wird der Stadt wohl noch erhalten bleiben. Denn der Bau- und Umweltausschuss hat ein dort geplantes Projekt, ein Mehrfamilienhaus, zurückgestellt. Grund sind Bedenken, die aus der CSU-Fraktion geltend gemacht wurden. Richard Kugler hatte mit Blick auf die schwierige Verkehrssituation geraten, die geplante Tiefgaragenausfahrt zu überdenken, ein Vorbehalt, den andere Ausschussmitglieder teilten. Um jegliche Bauarbeiten zu verhindern und sich "nicht die Karten aus der Hand nehmen zu lassen", wie es hieß, sprach sich das Gremium für eine Veränderungssperre aus. Weil der Bauwerber das alte Haus, in dem das Fotostudio Knödler residierte, schon vor Wochen hat abreißen lassen, wird sich an dem unschönen Anblick erst einmal nichts ändern. "Es kann schon sein", mutmaßte Kugler, "dass man sich das jetzt eine Zeitlang anschauen muss".