bedeckt München 15°
vgwortpixel

Wolfratshausen:Runder Tisch zur Surfwelle

Zur Wolfratshauser Surfwelle soll es demnächst einen Runden Tisch geben. Teilnehmen sollen Vertreter des Aktionsbündnisses gegen den Bau der künstlichen Welle in Weidach und des Initiatoren- und Betreibervereins "Surfing Wolfratshausen" sowie die verantwortlichen Ingenieure und die mit dem Projekt betrauten Mitarbeiter der Stadtverwaltung. Wie die Bürgervereinigung Wolfratshausen (BVW) mitteilt, hat Bürgermeister Klaus Heilinglechner vergangene Woche auf einer Wahlveranstaltung seiner Gruppierung in Weidach zu dem Runden Tisch eingeladen. Zuvor habe es eine "überaus interessante und faktenbasierte Diskussion" zur Welle gegeben, mit Erich Brockard junior vom Aktionsbündnis und dem Wellen-Unterstützer Tilo Scheck. Ein Termin steht noch nicht fest.

© SZ vom 17.02.2020 / aip
Zur SZ-Startseite