Wolfratshausen Neuer Kalender erinnert an Frauenbewegung

Der Verein Frauen helfen Frauen hätte Grund gehabt zu feiern: Er ist am 28. November vorigen Jahres 30 Jahre alt geworden. "Zur Ausrichtung eines Fests haben uns aber die personellen und zeitlichen Kapazitäten gefehlt", erklärt das Team um Nicoline Pfeiffer. Um das Jubiläum nicht ganz zu übergehen, hat der Verein, der das Frauenhaus betreibt, einen Kalender für 2017 in Lila - der Farbe der Frauenbewegung - herausgebracht. Er erinnert an die von linken Frauen erkämpfte Einführung des Wahlrechts für Frauen in Deutschland 1919; an bedeutende politische Frauen wie Clara Zetkin und Rosa Luxemburg; an die Schriftstellerin, Philosophin und Feministin Simone de Beauvoir; die Pazifistin Bertha von Suttner - 1905 als erste Frau mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet - und einige andere. Rita Süssmuth, die ehemalige Bundestagspräsidentin, wird mit dem Satz zitiert: "Feministin zu sein ist das Mindeste, was eine Frau tun kann." Das Jubiläumsfest, so die Frauen, sei nur aufgeschoben.