Wolfratshausen:Kinderalltag erleben

SERVICE
(Foto: Veranstalter)

Sie kamen erst aus Polen, Weißrussland und Ungarn, später aus dem Sudetenland, dem Egerland und Mähren und wurden Spielkameraden im fremden Land. Wer waren diese Kinder? Im Rahmen des Isar-Loisachtaler Ferienpasses lädt der Erinnerungsort Badehaus in Wolfratshausen-Waldram am Donnerstag, 2. September, von 9 bis 12 Uhr ein, den Geschichten von Martin, Majer und Maria nachzuspüren. Die Lehrerin und Museumspädagogin Stephanie Coenen führt Kinder von acht bis 13 Jahren durch die Ausstellung. Dabei wird der Alltag der Kinder der ehemaligen Rüstungsarbeitersiedlung, des späteren jüdischen DP-Lagers und der katholischen Heimatvertriebenensiedlung mit museumspädagogischen Aktivitäten wie einem Bilderrätsel oder dem Chinesischen Korb real erfahrbar. Nach einer Brotzeit gestalten die Ferienkinder eine Mahnblume nach dem Vorbild des Münchner Aktionskünstlers Walter Kuhn. Kosten: 4 Euro. Telefonische Anmeldung bei Eva Bruschek: 08171 2670822. Das Angebot kann auch unabhängig vom Ferienpass für Kindergeburtstage gebucht werden. Darüber hinaus eignet es sich auch für Grundschulklassen im Rahmen des Heimatkundeunterrichts. Nähere Infos unter info@erinnerungsort-badehaus.de

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB