Wolfratshausen Fenster zur Geschichte

Die früheren Föhrenwalder schauen hinaus zu den heutigen Waldramern.

(Foto: Hartmut Pöstges)

Der Verein Bürger fürs Badehaus Waldram-Föhrenwald zeigt die erste Ausstellung in dem historischen Gebäude - und zwar an ungewöhnlichem Platz

Der Verein "Bürger fürs Badehaus Waldram-Föhrenwald" hat jetzt erkennbar von dem historischen Gebäude am Kolpingplatz in Waldram Besitz ergriffen: In den Fenstern sind die Tafeln der Ausstellung "Die Kinder vom Lager Föhrenwald" zu sehen.

Vor kurzem hat die benachbarte Seminarstiftung Sankt Matthias das in der NS-Zeit gebaute Badehaus, Teil der damaligen Mustersiedlung für Rüstungsarbeiter, dem Badehaus-Verein überschrieben. Dieser will dort eine Dokumentations- und Begegnungsstätte schaffen. Die genannte Ausstellung behandelt die zweite geschichtlich bedeutende Phase Föhrenwald: das Lager für jüdische Displaced Persons (DP). Die 28 Tafeln dieser Schau hatte der Verein im Jahr 2012 bereits so bemessen, dass sie eines Tages in die Fenster des Gebäudes passen würden. Die gezeigten historischen Fotografien stammen aus Privatbesitz und internationalen Archiven

"Die Föhrenwalder von einst sehen jetzt die Waldramer von heute an", schreibt die Historikerin und Badehaus-Vereinsvorsitzende Sybille Krafft zu der Neuerung. Die Bilder seien zunächst nur provisorisch angebracht, weil die Ausstellung weiter wandere, um für die ehrenamtliche Geschichtsinitiative landauf, landab zu werben. Als nächstes sind "Die Kinder vom Lager Föhrenwald" im Juni und Juli zu Gast im Rathaus von Berg und dann im Herbst im Stadtmuseum Geretsried.

In der Dokumentationsstätte, an welcher der Verein arbeitet, sind Dauer- und Wechselausstellungen, Führungen, Vorträge, Workshops und Zeitzeugengespräche vorgesehen. Das Badehaus soll auch ein Kommunikationsort für andere Einrichtungen sein: Schulen, Vereine, Organisationen, die sich geschichtlichen kulturellen und denkmalpflegerischen Aufgaben widmen. Unter dem Dach entsteht in einem work in progress ein symbolischer Wald der Biografien: Stammbäume einzelner Familien, an denen sich Geschichte erzählen lässt.

www.badehauswaldram.de