bedeckt München 11°

Wolfratshausen/Eurasburg:Unfallserie hält Polizei auf Trab

Gleich sechs Verkehrsunfälle haben die Polizeiinspektion Wolfratshausen in den vergangenen zwei Tagen auf Trab gehalten. Verletzt wurde niemand. Die Unfallserie begann in der Nacht von Montag auf Dienstag, als das Auto eines Eurasburgers am Gasteig beschädigt wurde, der Verursacher allerdings Fahrerflucht beging. Am Dienstag kam es zu zwei Auffahrunfällen auf der Bundesstraße 11. Ein 67-jähriger Tölzer reagierte zu spät auf das Bremsmanöver eines 25-jährigen Geretsrieders. Dieser hatte aufgrund eines vorangegangenen Verkehrsunfalls abbremsen müssen. Dabei war ein 33-Jähriger auf das Auto eines 54-Jährigen aufgefahren. Am Nachmittag des selben Tages wurde das Fahrzeug einer 39-Jährigen beschädigt, als sie in der Sauerlacher Straße parkte. Der Verursacher floh. Etwa eine Stunde später touchierte eine 24-jährige Starnbergerin das Auto eines 27-jährigen Wolfratshausers beim Ausparken in der Königsdorfer Straße. Und am Mittwochmorgen registrierte schließlich ein 44-Jähriger auf der Staatsstraße 2064 bei Eurasburg zu spät, dass der vor ihm fahrende 33-jährige Tölzer an der Kreuzung mit der Staatsstraße 2370 angehalten hatte. Die Sachschäden rangieren jeweils zwischen 1500 und 13 000 Euro.

© SZ vom 12.11.2020 / cjk
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema