Wolfratshausen:"Ein wichtiges Denkmal"

Der Streit über das Alte Krankenhaus geht in die nächste Runde: Nun fordern auch die Grüne dessen Erhalt.

Dem Ruf nach Erhalt des Alten Krankenhauses hat sich jetzt auch der Ortsverband der Grünen in Wolfratshausen angeschlossen. Im Vorfeld der Bauausschuss-Sitzung am Mittwoch, 9. Mai, bei dem über die Vergabe des Grundstücks auf dem Wege der Erbpacht entschieden werden soll, betont Grünen-Sprecher Rudi Seibt die Schutzwürdigkeit des Hauses.

Es sei unbestritten, dass das Gebäude, das als Kranken- und Armenhaus mit Kapellenraum im Erdgeschoss im Jahr 1824 fertiggestellt wurde, "für unsere Region ein wichtiges orts-, architektur- und medizinhistorisches Denkmal darstellt, auch wenn dies auf den ersten Blick wegen jahrelanger Vernachlässigung nicht sichtbar scheint". Das nach dem Tölzer Krankenhaus zweitälteste Krankenhaus im Landkreis stehe seit 1974 unverändert auf der Bayerischen Denkmalliste.

In den vergangenen Jahren seien viele Baudenkmäler der Abrissbirne preisgegeben worden, und so habe Wolfratshausen immer mehr an Gesicht verloren, es habe viel an historischen Erinnerungen eingebüßt, "die eine Stadt sehens- und liebenswert machen". Dieser Trend setze sich nun mit dem geplanten Abriss des Alten Krankenhauses fort. "Wir wollen auch hier, dass nicht einfach alte, bestehende Bebauungspläne umgesetzt werden", so Seibt.

Vielmehr gelte es, "konzeptionell mit den Bürgern zu planen, wie sich unser Wolfratshausen den Einwohnern und Besuchern zeigen will". Dies gehe nur über die Entwicklung eines städtebaulichen Gesamtkonzepts, bei dem die Bürgerschaft einbezogen sei. Andernfalls bestimmten "nur kurzsichtige Verwertungsinteressen das Stadtbild".

Der Ortsverband der Grünen fordert deshalb dazu auf, die Entscheidung über das Alte Krankenhaus nicht im Bauausschuss zu fällen, sondern wegen des großen öffentlichen Interesses im Stadtrat zu diskutieren. Darüber hinaus müsse mit der Entscheidung über das Grundstück so lange gewartet werden, bis gemeinsam mit der Bürgerschaft und Fachleuten/Städtebauarchitekten ein städtebauliches Gesamtkonzept für Wolfratshausen entwickelt wurde.

© SZ vom 07.05.2012
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB