bedeckt München 21°

Wolfratshausen:Blutige Auseinandersetzung

Ein Streit am Gartenzaun ist am Montagabend in Wolfratshausen zu einer blutigen Auseinandersetzung eskaliert. Wie die Polizei berichtet, saß ein 62-jähriger Mann in seinem Garten am Steghiaslweg, an dem gegen 19 Uhr ein 43-jähriger Wolfratshauser vorbeilief. Der Passant fing laut Bericht an, den 62-Jährigen zu beleidigen. Darauf entwickelte sich ein handfester Streit zwischen den beiden. Der Ältere verließ seinen Garten, ging dem 43-Jährigen hinterher und schlug seinem Kontrahenten auf den Kopf. Der 43-Jährige wehrte sich und schubste den Mann, der daraufhin auf den Boden stürzte und sich blutende Verletzungen am Kopf und an den Ellbogen zuzog. Ob die sommerliche Hitze zur Eskalation des Streits beigetragen hat, ist nicht bekannt. Er wird jedoch für beide ein juristisches Nachspiel haben: Gegen die Wolfratshauser wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

© SZ vom 29.07.2020 / aip

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite