bedeckt München 27°

Alternatives Leben:"Ich hatte immer den Traum, auf Bullerbü zu leben"

Alternatives Leben auf dem Land. Junge Leute gründen eine Öko-WG auf einen Hof in Steingau (Dietramszell). Noch zu dritt, bald zu viert und auf der Suche nach einem fünften Bewohner. Lea Wiser, Sarah Schmidbauer und Laura Reptschik (v.l.). Foto: Harry Wolfsbauer

(Foto: Harry Wolfsbauer)

Sarah Schmidbauer lebte bis vor Kurzem noch in der Münchner Innenstadt. Dann zog sie mit vier jungen Frauen auf ein umgebautes Gehöft im Umland. Besuch in einer etwas anderen Wohngemeinschaft.

Von Marie Heßlinger

Nach drei Monaten in ihrem Traumhaus sagt Sarah Schmidbauer: "Heute habe ich zum ersten Mal auf die Anbindung geschimpft." Sie hatte den letzten Bus verpasst, der um kurz vor 17 Uhr kam. "Dann musste ich eine Dreiviertelstunde durch den Schneesturm laufen", sagt sie und lacht. "Ich hab mich gefühlt wie in Sibirien." Abgesehen davon wirkt die gerade mit dem Studium fertige Sonderpädagogin überglücklich: Sie hat eine WG im Dietramszeller Ortsteil Steingau gegründet. In einem Bauernhaus, das der Architekt Jens Wolfgruber über Jahre saniert hat.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Ein Familienhaus *** Detached house PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY photocase_1601773
Immobilien
Was ist mein Haus wert?
SZ-Serie "Beziehungsweise", Folge 1
Gibt es Liebe ohne Sex?
He doesn't even care; fremdgehen
Fremdgehen
"Was kommt zuerst: die Unzufriedenheit oder die Untreue?"
Masken Collage BAY3 ET 8.5.2021
Affäre um Corona-Schutzkleidung
Masken und Millionen
Coins sorted by value Copyright: xAlexandraxCoelhox
Geldanlage
Warum ETF-Anleger jetzt aktiv werden müssen
Zur SZ-Startseite