bedeckt München
vgwortpixel

Wackersberg:Bayerischer Bazi

Rhythm'n Blues mit bairischen Texten bringt die Band Hundling am Donnerstag, 12. Mai, in den Arzbacher Kramerwirt. "Hundling" sagt man im bayerischen Sprachraum wohlwollend zu einem, der sich zu helfen weiß, einem Bazi. Kopf der Formation ist der Münchner Liedermacher Phil Höcketstaller, der sich von J.J. Cale und Tom Petty inspiriert sieht. Er befasst sich in seinen Texten mit lebensphilosophischen, politisch nachdenklichen und skurril-komischen Themen - alltäglichen Katastrophen und Glücksfällen. "Ois Chicago" heißt sein aktuelles Programm. 2015 belegte Hundling den zweiten Platz beim Heimatsound-Wettbewerb des Bayerischen Rundfunks.

Beginn ist um 20 Uhr, Karten zu 14 Euro gibt es bei Sabine & Stefan Pfister, Tel. 08042/91 24 65.