bedeckt München 28°

Von Schäftlarn bis Lenggries:Acht Tage Kultur

Puchheim: PUC / Konzert Puchheimer Jugendkammerorchester (PJKO)

Das Puchheimer Jugendkammerorchester gibt ein Gastspiel in Bad Tölz.

(Foto: Johannes Simon)

Drinnen oder draußen? Kunst oder Konzert? Die Empfehlungen der SZ-Redaktion für die kommenden acht Tage

Junge Spitzenklasse

Mit einer Uraufführung gastiert das Puchheimer Jugendkammerorchester am Donnerstag, 23. Mai, im Tölzer Kurhaus. Die etwa 20 Streicher im Alter zwischen zehn und 18 Jahren sind allesamt mehrfache Preisträger des Wettbewerbs "Jugend musiziert". Bei ihrem neunten Gastspiel in der Kurstadt präsentieren sie ein Werk von Aydin Pfeiffer (Jahrgang 1999), der vergangenes Jahr bei der ersten Kompositionswerkstatt "Jugend komponiert" ausgezeichnet wurde. Zudem stehen Werke von Antonín Dvořák und Antonio Vivaldi auf dem Programm. Die Leitung hat der Gründer des vielfach prämierten Ensembles Peter Michielsen. Beginn ist um 19.30 Uhr, Eintritt frei.

Feindbild Iran?

Das Stichwort Iran dürfte derzeit bei vielen Menschen Assoziationen von Krieg und Waffen wecken. Die Ickinger Filmemacher Rüdiger Lorenz und seine iranische Frau Faranak Djalali-Lorenz möchten diesen Bildern etwas gegenüberstellen. In einer Fotoausstellung in der Ickinger Rathausgalerie zeigen sie "eigene aktuelle Impressionen dieses von Fundamentalismus und Moderne gleichermaßen geprägten Landes", heißt es in der Einladung. Zur Vernissage am Donnerstag, 23.Mai, bringen sie außerdem zwei Kurzfilme aus der SWR-Reihe "Schätze der Welt - Erbe der Menschheit" mit: "Täbriz" und "Die Freitagsmoschee". Anschließend beantworten sie Fragen zu den Filmen und Fotos. Beginn ist um 18.30 Uhr.

Rüdiger Lorenz und seine Frau Fadir.

(Foto: oh)

Swingende Seelentröster

"Songs mitten aus dem Leben" bringt die Formation Knoll & die Klangwerker am Freitag, 24. Mai, in den Kleinen Kursaal (Ludwigstraße 11) von Bad Tölz. Seit vielen Jahren schreibt Lui Knoll Lieder über Gott und die Welt, "über Beziehungen, über glückliche, tiefgründige oder im Wachsen befindliche Seelenzustände von Mann und Frau", heißt es in der Einladung. "Es sind Lieder, die emotional berühren und zum Nachdenken, Schmunzeln und Mitswingen einladen." Knoll ist Redakteur beim Bayerischen Rundfunk. Die Klangwerker sind Markus S. Brennauer (Schlagzeug, Djembe, Gesang) und Matthias Röttger (Cello, Gitarre, Gesang). Beginn ist um 19.30 Uhr, Eintritt frei.

Entlarvendes Spiel

In die Haut des unbedeutenden Lageristen Stephan Fadinger schlüpft Sigi Zimmerschied am Freitag, 24. Mai, im Lenggrieser KKK. "Der Komparse - Aus dem Leben einer Larve" hat er das Programm genannt, dem sein gleichnamiger, 2017 veröffentlichter Roman zugrunde liegt. Protagonist ist der chronisch erfolglose Sohn einer Sanitätshausbesitzerin, der zwischen Stützstrümpfen und Prothesen eine graue Kindheit verbringt. Erst als er an eine Komparsen-Agentur gerät, kommt Farbe in sein Leben. "Er saugt sich voll mit diesen Scheinwelten, wie ein Schwamm, sie geben ihm Kraft und Identität, Lust und Zukunft. Und immer wieder kehrt er, aufgeladen und vom Minutenglück gedopt, in seine kleine Heimatstadt zurück, verändert alles im Sinne der neu gewonnenen Identität", heißt es im Programm. Zimmerschied liest, erzählt und spielt. Dass es fad werden könnte, ist so gut wie ausgeschlossen. Beginn im Arabella Brauneck Hotel (Münchner Straße 25) ist um 20 Uhr. Karten zu 24 Euro unter sabine@kkk-lenggries.de oder Telefon 08042/912 465.

Sigi Zimmerschied erzählt "aus dem Leben einer Larve".

(Foto: Hartmut Pöstges)

Arien für Countertenor

Der renommierte Countertenor Franz Vitzthum eröffnet am Samstag, 25. Mai, die 51. Schäftlarner Konzerte. Von 19 Uhr an stehen in der Klosterkirche Werke von Wolfgang Amadeus Mozart (Ouvertüre zu "La finta giardiniera", Sinfonie C-Dur KV425) und Georg Friedrich Händel (Arien für Countertenor) auf dem Programm. Michael Forster leitet das Orchester der Schäftlarner Konzerte, das sich aus Instrumentalisten der drei großen Münchner Symphonieorchester zusammensetzt: dem Bayerischen Staatsorchester, den Münchner Philharmonikern und dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. Reguläre Karten kosten zwischen 19 und 39 Euro und sind über München Ticke und an der Abendkasse erhältlich. Der kostenlose Shuttlebus "Dallas" hält um 18.10 Uhr am Altenheim Ebenhausen und um 18.30 Uhr am S-Bahnhof Hohenschäftlarn. Weitere Infos unter www.schaeftlarner-konzerte.de