bedeckt München 16°

Volksfest Geretsried:"Waldsommer" abgesagt

Waldsommer 2017

Im vergangenen Jahr ging es noch rund auf dem Rummel in Geretsried - heuer fällt das Fest pandemiebedingt aus.

(Foto: Hartmut Pöstges)

Das jährliche Volksfest der Stadt Geretsried findet heuer coronabedingt nicht statt.

Von Felicitas Amler

Bürgermeister Michael Müller (CSU) hat am Mittwoch allen Spekulationen ein Ende bereitet: Der "Waldsommer", das jährliche Volksfest der Stadt Geretsried, findet heuer coronabedingt nicht statt. "Wir - und damit meine ich unsere Wirtsfamilie, unser Ordnungsamt, das Landratsamt, das Gesundheitsamt und auch die Vertreter der Polizei - haben in den vergangenen Wochen wirklich alles versucht, um ein Konzept auf die Beine zu stellen, das auch in dieser schwierigen Zeit funktioniert", erklärt Müller. Jedoch dürfe die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger nicht gefährdet werden. Aber: "Genau das können wir nicht ausschließen." Müller hatte oft betont, dass die Stadt auch für die Wirtsfamilie Fahrenschon ein verlässlicher Partner sein wolle. "Umso mehr bedauere ich auch persönlich, dass uns die derzeitige Situation zu dieser Entscheidung zwingt", sagt er. Allerdings gebe es bisher keine klare rechtliche Einordnung von Volksfesten. "Dürfen sie an einem Ort mit nachvollziehbarer Begründung in reduzierter Form stattfinden, sprechen sich andernorts die Behörden klar dagegen aus; und auch dort werden schlüssige Gründe genannt." Christian und Claudia Fahrenschon aus Rosenheim haben die Bewirtung des bis dahin eher schleppend laufenden Geretsrieder Volksfests im Jahr 2017 übernommen. Es wurde zudem um einige erfolgreiche Attraktionen ergänzt.

© SZ vom 06.08.2020 / fam

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite